Stressbewältigung

Stressbewältigungstraining

Stress tritt dann auf, wenn die Anforderungen aus der Umgebung oder die inneren Anforderungen die Reaktionsmöglichkeiten einer Person überfordern. Besonders zwischen Dauerstress, Depressionen und körperlichen Krankheiten gibt es gut belegte Zusammenhänge. Das Stressbewältigungstraining im Sinne einer psychologischen Gesundheitsförderung soll darüber hinaus seelische Widerstandskräfte und Schutzfaktoren mobilisieren. Wie sich Belastungen auf die Gesundheit auswirken, hängt davon ab, welche Strategien der Auseinandersetzung mit den Belastungen die Person einsetzt. Die Teilnehmer werden bei uns über die Grundsätze der Stressbewältigung (drei Ebenen: instrumentelle, kognitive und palliativ-regenerative Ebene) und die verschiedenen Strategien informiert, wobei der Schwerpunkt der Schulung auf der kognitiven Stressbewältigung liegt.