Alles modernisiert

Die Klinik Königstein der KVB investierte 8 Millionen Euro in die Sanierung und ist für die kommenden Jahre gut aufgestellt!

Die Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB) - als Träger der Klinik - investierte 8 Millionen Euro in die Sanierung der Patientenzimmer und des Speisesaals. Dabei wurden die 136 Zimmer im Hauptgebäude modern, mit neuen Nasszellen, Flachbildfernsehern, Kühlschränken und Safes hotelähnlich ausgestattet und komplett neu möbliert.

Im August 2009 wurde die Sanierung des Speisesaals abgeschlossen und mit einer neu gestalteten Speisenausgabe ausgestattet – sowie ein neues ansprechendes Licht- und Farbkonzept für die Wände, Fußböden und die Bestuhlung umgesetzt.

Auch in energiesparende Technik wurde investiert. So konnte im April 2009 ein neues Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen und die Heizungsanlage komplett erneuert werden. Gerade unter dem Gesichtspunkt steigender Energiekosten und der Umweltfreundlichkeit waren diese Investitionen besonders wichtig.

Mit diesen Investitionen ist die Klinik für die kommenden Jahre für stationäre Rehabilitation gut aufgestellt und kann auch weiterhin das hohe diagnostische und therapeutische Niveau halten und ausbauen.